Opening Hours : Monday to Friday - 9am to 5pm GMT+2
  Contact : +90 542 546 36 33

Please Activate Language Plugin

Kinderwunsch Nordzypern

PID (Präimplantationsdiagnostik)

Bei der PID werden die Chromosomen eines Embryos auf genetische Erkrankungen untersucht. Dieses Verfahren ermöglicht den Transfer von gesunden Embryonen, dadurch wird die Schwangerschaftsrate erhöht und die Zahl der Fehlgeburten gesenkt.

 

Folgende Erkrankungen können mittels PID erkannt werden:

 

Chromosom X: Duchenne-Muskeldystrophie, Fragiles X-Syndrom, Turner-Syndrom

Chromosom Y: Akute myeloische Leukämie

Chromosom 13: Wilson-Krankheit (Morbus Wilson), Brustkrebs, Eierstockkrebs

Chromosom 18: Bauchspeicheldrüsenkrebs, Niemann-Pick-Krankheit (Morbus Niemann Pick)

Chromosom 21: Down-Syndrom

 

Es kann auch die Sichelzellanämie entdeckt werden, allerdings werden dazu spezielle Materialien benötigt. Diese Untersuchung dauert länger als die Standarduntersuchungen, sie ist auch teurer als die normalen Untersuchungen.

 

Es gibt viele weitere Möglichkeiten, die mittels PID untersucht werden können. Es kann zum Beispiel das Geschlecht der Embryonen bestimmt werden.

 

Die Geschlechterwahl wird heute von vielen Familien aufgrund des „Family Balancing“ gewünscht. Die Gesetze in Nordzypern ermöglichen diese Möglichkeit.

Paare, die mindestens ein Kind haben, können sich das Geschlecht des nächsten Kindes aussuchen.

Eltern ohne Kind können das Geschlecht leider nicht aussuchen.

 

PID kann bei einer IVF/ICSI Behandlung durchgeführt werden. Dazu wird eine Zelle des Embryos unter dem  Mikroskop entfernt und die DANN untersucht.

 

Mehr zum Thema PID

 

  • PID wurde erstmals vor 16 Jahren durchgeführt. Die Mehrheit der Untersuchungen betraf die Auswahl und den Transfer von euploiden Embryonen in der assistierten Reproduktion.
  • PID erlaubt die Auswahl von Embryonen ohne Erbkrankheiten
  • PID verbessert die Einnistung und erhöht die Schwangerschaftsraten bei IVF-Behandlungen mit schlechten Prognosen
  • PID reduziert die Fehlgeburten um das 4-fache bei vorhandenen chromosomalen Translokationen
  • PID ermöglich die Analyse von Stammzelllinien mit normalen und anormalen Genotypen um später die Behandlung von genetischen Erkrankungen zu ermöglichen.

 

Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie uns.

Kinderwunsch Nordzypern